Full width Image

Presse

Interview mit der taz: „Was Nestlé vom Orang-Utan lernte“

Zitate aus meinem Interview mit der taz sind jetzt veröffentlicht und im taz-Artikel mit der großartigen Überschrift „Was Nestlé vom Orang-Utan lernte“ auch online nachzulesen. Ein spannender Artikel über die Social Media-Aktivitäten bei Nestle, Greenpeace und Co. Der Artikel ist jetzt auch online verfügbar. Zum taz-Artikel

Zur Tätigkeit als Fachgutachter: „Social Media Manager / Vivian Pein“

Ein Ausschnitt meines Vorwortes im Rahmen meiner Tätigkeit als Fachgutachter für das tolle Buch „Der Social Media Manager“ von Vivian Pein. Zur Leseprobe

Rezension von pressetext: „PR im Social Web“

pressetext berichtete über meinen Vortrag „PR im Social Web“ so: “Gute Beziehungen sind die Basis für Vertrauen und Verständnis in Krisenfällen. Beispiele dafür lieferte der PR- und Social Media Profi “André Lapehn” von der Agentur Reviergold am Dienstag in Köln. Auch er betonte, dass die eigene Webseite zentrale Informations- und Anlaufstelle sein sollte. Der Erfolg im Social Web ist eine Frage von Zeit und Know-how.”

Interview mit Funkhaus Europa: „Social Media“

„Sosyal medya artık günlük hayatımızın her alanında“ Sinngemäß übersetzt: „Social Media ist ein wichtiger Teil unseres täglichen Leben geworden“. Unter diesem Titel ist der Beitrag von Funkhaus Europa mit André Lapehn als Gesprächspartner zum Thema „Social Media“ jetzt auch als Podcast online verfügbar. Also, Wörterbücher raus und los geht es. Zum Beitrag

Wir durften interviewen: Jimmy Wales

Der Gründer der Online-Enzyklopädie Wikipedia, Jimmy Wales, über die Parallelen der Mercator Projektion und Wikipedia. Jimmy Wales war Festredner auf der 5. Mercator Lecture der Stiftung Mercator in der Salvatorkirche in Duisburg. Wales schließt die Film-Reihe „Duisburg erklärt Gerhard Mercator“, die wir anlässlich des Gerhard Mercator Jahres 2012 in Duisburg und der „Gerhard Mercator Themenwoche“ erstellt haben, ab.

Interview mit Schaffrath Now: „Wer sich auf Dauer verstellt, hat es schwer.“

Interview zum Thema „Persönlichkeiten im Social Web“. Es geht beispielsweise um die Frage, ob soziale Netzwerke unser Posting-Verhalten konditionieren? Und wenn ja, unterscheidet sich dieses digitale Kommunikationsverhalten dann unbedingt vom analogen? Wer den ganzen Artikel gerne lesen möchte – Einfach den Link nutzen und im E-Paper den ganzen Artikel aufrufen. Zum Interview: http://www.schaffrath.de/fileadmin/user_upload/archiv/2012_12/now-live/index.html#/16/

Interview mit Business4: „Die Welt der Apps“

Das Angebot an Apps ist riesig. Das Angebot an Apps, die uns das Leben erleichtern, bereichern, oder Sinn machen und Spaß bringen leider doch überschaubar. Dass eine gelungene Idee vor der Umsetzung stehen sollte, betonte ich im Interview mit Business 4 zum Thema „App-Entwicklung“:

 

Pressekonferenz: „Traumzeit 2013“

Interview zur Neuausrichtung des Traumzeit Festivals in Duisburg mit der Überschrift „Ziel ist das größte Traumzeit Festival in der Geschichte“. Hier geht es zum Artikel. Das Ziel wurde übrigens erreicht.

Interview zu unserer Veranstaltungsreihe „Hafentanz & Nachtboutique“

Schützenfeste, Coverbands, Kirmeshalligalli. Da wirst du hineingeboren – oder eben nicht. Eine besonders reizvolle Aufgabe für wirjetzhier, erklärte Zugehörige der Gruppe „eben nicht“, stellte sich Ende August anlässlich des Duisburger Hafenfestes. An präsenter Stelle sorgten wir für Abwechslung (und Irritation) im althergebrachten Programm. Die neue Ausrichtung etwas respektlos formuliert: Wir haben den alten Tanzbären mal ein wenig untenrum frisch gemacht….

Die Vision: Gute Projekte einem breiten Publikum näher zu bringen, musikalisch Kontrapunkte zum Kirmes-Cover-Alarm zu setzen und eine entspannte, loungige Atmosphäre des kreativen Austausches zu schaffen.

Die Gäste: Tellavision Clothing, I HEART RUHRYORK, polynice und Made in Marxloh verwandelten den Leinpfad in ein familiäres Wohnzimmer. Musikalisch zeigten Mobileé, Danja Atari, GiGi-Disco, Sola Plexus, Elektro Uschi, Ay! Ay! Toni., Guido E. und viele andere, was so geht.

Das Ergebnis: An der kreativen Großfamilie führte buchstäblich kein Weg vorbei, und allen Passanten wurde deutlich, dass Duisburg in Ruhryork mehr kann, als Kirmes. Das kreative Netzwerk hat neue Knoten geknüpft, es war so richtig HACH! und, wenn man es unbedingt professionell ausdrücken möchte, eine WIN WIN WIN – Kooperation aller Beteiligten.

Interview mit dem WDR: „Kulturlos in Duisburg“

Nachdem unser offener „Trennungs-Brief“ an die Stadt ungeahnt hohe Wellen geschlagen hat (817 mal geliked und geteilt auf Facebook in kurzer Zeit) , möchte nun der WDR über die Situation in Duisburg berichten: Werden hier einfach nur Paragraphen korrekt ausgelegt, oder wird die Kulturszene mangels Augenmaß „kaputt reguliert“? Was sollte konkret passieren, damit in dieser „Metropole“ die einer Großstadt würdige (Sub) Kultur Wurzeln schlagen kann? Und ist Aufgeben oder Weitermachen angesagt? In diesem Rahmen gehörten wir heute zu den Interviewpartnern. Wir bedanken uns beim WDR für das offenen Ohr…..und bleiben skeptisch: Die, die den Beitrag hören und sehen sollten, werden ihn wahrscheinlich , wie gewohnt, nicht zur Kenntnis nehmen….

Rezension: Lehrgang „Social Media Manager IHK“

„Es gab also den kompletten Rundumschlag. Der Dozent André Lapehn hat Ahnung – und das nicht zu knapp. Wenn es in unserem Kurs doch einen Social-Media-Guru gab, dann wohl eindeutig er. Was mir sehr gut gefallen hat: Viele Dinge hat er sehr praxisorientiert erklärt und meistens mit Beispielen aus seinen eigenen Projekten vorgestellt. Das dient nicht nur der Anschaulichkeit, sondern lässt einen auch selbst in seinen Ideen weiterdenken. Denn seien wir mal ehrlich: Kampagnen von Red Bull, Coca Cola und Co. sind zwar cool, aber letztendlich auch nicht mehr als Unterhaltung. Inspirationen holt man sich doch eher von denen, die auch irgendwo im gleichen (auch Budget-) Format liegen, oder?“ Den ganzen Artikel lesen

Rezension: Vortrag „BVMW“

“ … Das Thema an diesem Abend lautete: Social Media und IT Sicherheit. Über 40 Unternehmer haben sich die Zeit genommen ab 18:00 Uhr dabei zu sein und sind mit wertvollen Informationen und Impulsen dank der kompetenten Referenten: PR-Berater André Lapehn und IT-Sicherheitsberater Thomas Eckert von den networker NRW bestens für die Arbeitspraxis versorgt worden…“

Rezension: Vortrag „Verband Deutscher Industriedesigner“

„…Wie eine Marke führen? André Lapehn, Geschäftsführer Onlinekommunikation in der Agentur reviergold, gab das Protokoll einer Therapie zur Markenführung zwischen Mut und Verzweiflung am Beispiel von David und Goliath wieder…“ Zur Website-News

Nennung: Business4Business Mainfranken

Ein Artikel zur Ausbildung der bundesweit ersten Social Media Manager IHK. Zum Artikel